Mut zur Jahreszeit

Zum naturnahen Garten gehört auch Mut zur Jahreszeit. Konventionelle Thujenhecken sind immergrün, aber auch “immergleich”. Dabei bietet die Natur ansprechendere Möglichkeiten, ein Grundstück einzufrieden.

090902_Sh3_Hol_fruechte_00.jpg Heimische Gehölze wie Wildrosen, Ginster oder Heckenkirschen sehen nicht nur gut aus, sie sind mit Duft, Pollen und Nektar auch für viele heimische Tiere interessant.

Farbige Zweige, bunte Früchte und leuchtende Herbstblätter sind der Schmuck des Naturgartens in Herbst und Winter. Und die Vögel, die sich an den Früchten stärken und dabei gut beobachten lassen.

090707_Wei6_Hageb_1_15.jpg So wirkt auch die blattlose Wildstrauchhecke nicht leblos.

Schon gar nicht, wenn verblühte Stauden als dekorative Trockensträuße stehenbleiben dürfen. In ihren Stengeln und Fruchtständen warten Insekten auf das Frühjahr. Wenn nicht noch vorher eine Meise leise knabbert… Lebendiger Winter!

<- Heimische Pflanzen Wurzelechte Gehölze ->

snippet 'external-links' not found